14. Schwangerschaftswoche

Die kleinen Augen sind noch lange geschlossen, aber Helligkeit und Dunkelheit unterscheidet Dein Kind bereits.

schwangerschaftswoche

Dein Baby kann Helligkeit von Dunkelheit unterscheiden, wenngleich die kleinen Augen noch bis zur 26. Schwangerschaftswoche geschlossen bleiben. In Deinem Bauch sieht das Baby sprichwörtlich rot, blenden kannst Du es also nicht. Die Stimmbänder Deines Kindes begannen letzte Woche, sich zu bilden. Aber die wirst Du sicherlich gut kennenlernen. Und das Kuriose daran ist: Du wirst das richtig gut finden.

Was passiert zur Zeit mit mir?

Jetzt beginnt die wahrscheinlich schönste Zeit Deiner Schwangerschaft!

Die Beschwerden sind rückläufig, Dein Bäuchlein wölbt sich, aber Du bist fit und beweglich genug, um noch ganz viel zu unternehmen.

Im Schnitt wirst Du nun etwa eineinhalb Kilogramm im Monat an Gewicht zunehmen, wobei – um es wiederholt zu betonen – Abweichungen wahrscheinlich sind, da keine Frau der anderen gleicht.

Kann es sein, dass ich jetzt schon Muttermilch habe?

Die erste Milch wird produziert, das ist richtig. Allerdings ist es ganz gleich, ob Du das bereits jetzt bemerkst oder erst deutlich später, denn das hat nichts damit zu tun, ob Du später gut stillen kannst oder nicht.

Die Milch, die Du da gerade bemerkst, ist vermutlich eher gelblich. Besorg Dir einfach in der Drogerie Stilleinlagen, damit dieses kleine Wunder Dich im Alltag nicht stört.

Ich interessiere mich für einen Geburtsvorbereitungskurs. Aber jetzt schon?

Wenn Du an einem Geburtsvorbereitungskurs teilnehmen möchtest, solltest Du Dich in der Tat rechtzeitig anmelden, um dann in der 30. Schwangerschaftswoche an Deinem Wunschkurs teilnehmen zu können.

Deine Krankenkasse ist dazu verpflichtet, mindestens 14 Kursstunden (zu je 60 Minuten) zu bezahlen.

Hier kannst Du mit anderen Schwangeren Erfahrungen austauschen, Deine Neugierde stillen über den Geburtsvorgang an sich und lernen, wie Du Wehen veratmest.

Die Anlaufstellen für diese Kurse sind die Gesellschaft für Geburtsvorbereitung und der Bund Deutscher Hebammen.

Was lernt mein Baby gerade Neues?

Neben dem neugelernten Daumennuckeln kann Dein Knirps nun auch mit der Nabelschnur spielen.

Es übt also im Moment ganz gezielte Bewegungen auszuführen, wie zum Beispiel später auch der Greifreflex nach Deinem Daumen funktioniert.

Dein Kleines schlägt aktuell in 100 Milliliter Fruchtwasser kleine Purzelbäume und dieses Fruchtwasser wird nach circa 3 Stunden automatisch gegen Frisches ausgetauscht. Am Ende der Schwangerschaft trinkt Dein Baby mehr und scheidet entsprechend mehr aus, sodass Dein Fruchtwasser auf etwa einen Liter anwachsen wird.

Außerdem wachsen Deinem Baby gerade Augenbrauen und Haare, sowie Wimpern.

Etwa 7 Zentimeter groß ist das Kleine nun und wiegt 25 Gramm.

Und inwiefern muss ich gerade auf mich Acht geben?

Meine Mutti sagte immer: „Eine jede Schwangere verliert einen Zahn!“ – das Baby braucht Calcium, daher dieser Spruch.

Solange Du Dich ausgewogen ernährst, wird Dir kein Zahn ausfallen, Zahnfleischbluten kommt allerdings häufig vor. Hier kannst Du mit Mundwasser entgegenwirken.

Du hast viel unter Übelkeit und Erbrechen gelitten? Magensäure greift die Zähne natürlich an, Zahnpasta mit Fluor und fluorhaltiges Speisesalz können dem Calciumverlust entgegenwirken.

Ich habe eine Blasenentzündung, warum?

Erkältungen und Blasenentzündungen können Dich vermehrt plagen, da Dein Körper seit nunmehr 14 Wochen vermehrt Östrogen produzier, was solche Infekte begünstigt.

Leidest Du unter einem Harnblaseninfekt, solltest Du bitte Rücksprache mit Deinem Gynäkologen halten. Es gibt Medikamente, die auch Schwangere einnehmen dürfen zur Linderung der Beschwerden.

Bildquelle: 181459036, VaDrobotBO – Depositphotos.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*