Babyschale Test: Sicher & Bequem unterwegs durch diese Kaufempfehlungen

Ohne Babyschale darfst du nicht mit deinem Baby Auto fahren. Doch worauf kommt es bei einer Babyschale an? Was sind die unterschiede zu einem Kinderautositz? Auf diese und weitere Fragen gehen wir im Artikel ein.

Die Wahl der richtigen Babyschale kann große Auswirkungen haben. Schließlich geht es dabei um die Sicherheit deines Kindes, deswegen solltest du bei der Wahl einige Kriterien beachten. Damit du nicht lange suchen musst präsentieren wir dir hier die Testsieger vom ADAC und von Stiftung Warentest.

Angebot
Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kindersitz mit optimalem Seitenaufprallschutz und 4 Sitz- und Ruhepositionen, slate black, Gruppe 1 (ab 9 Monate bis ca. 4 Jahre, 9-18 kg)
  • Mit Side Protection System für optimale Sicherheit bei einem Seitenaufprall. Kollektion 2018
  • Einfache und sichere Installation mit dem Standard-3-Punkt-Gurt im Auto
  • Vier bequeme Sitz- und Ruhepositionen je nach Bedürfnis des Kindes
  • Weich gepolsterter und ergonomischer Sitz mit Gurthaken, die das Gurtsystem offen halten für ein leichteres Abschnallen
  • Bezug abnehmbar und waschbar bis 30°C
Angebot
Maxi-Cosi Citi Babyschale, Gruppe 0+ (0-13kg), schwarz
  • Flexibel einsetzbare Babyschale mit allen Maxi-Cosi und Quinny-Kinderwagen und Buggys
  • Zugelassen für die Verwendung im Flugzeug durch TÜV-Zulassung
  • Leichtgewicht: Geringes Gewicht und ergonomisch geformter Sicherheitsbügel als Tragegriff
  • Optimaler Schutz durch das Side Protection System für ihr Kind bei einem seitlichen Aufprall; Optionales Zubehör: Fußsack, Regenschutz und Moskitonetz
  • Lieferumfang: Maxi-Cosi Citi Babyschale schwarz, Sonnenverdeck, Sitzverkleinerer, Gurtpolster, Kopfpolster
Angebot
Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz, Gruppe 1 (9-18 kg), sparkling grey
  • Einfacher Einbau mit Hilfe des Dreipunkt-Sicherheitsgurts. Kollektion 2018
  • Farbige Kontrollanzeige bestätigt das korrekte Sicherung des Kindes
  • Innovatives Gurt-System ermöglicht schnelles Ein- und Aussteigen - Hosenträgergurte und das Gurtschloss sind nicht mehr im Weg
  • Optimiertes Schutzkonzept für Seiten- und Frontalaufprall , ab 67 to 105 cm
  • Fünf komfortable Sitz- und Schlafpositionen
Angebot
Maxi-Cosi Rodi XP Fix mitwachsender Kinderautositz, Gruppe 2/3 (ab 3,5 bis ca. 12 Jahren) mit Isofix, night black (schwarz)
  • ISOFIX-Installation: sorgt für eine stabile Befestigung im Auto, selbst wenn das Kind nicht mitfährt
  • Optimaler Seitenaufprallschutz für Kopf, Lenden und Hüfte
  • Rückenlehne wächst in Höhe und Breite mit Ihrem Kind
  • Gurthaken gewährleisten optimale Gurtführung angepasst an die Größe des Kindes
  • Geringes Gewicht für mühelosen Wechsel zwischen verschiedenen Fahrzeugen
Maxi-Cosi Cabriofix, Babyschale Gruppe 0+ (0-13 kg), concrete grey, ohne Isofix-Station
  • Nutzung mit allen Maxi-Cosi Basisstationen (FamilyFix, 2WayFix und EasyFix) oder dem Standard-Dreipunkt-Gurt
  • Ideale Kombination als Travelsystem mit Maxi-Cosi und Quinny Kinderwagen
  • Lange Nutzung und individuelle Anpassung an Ihr Baby möglich, durch das verstellen von Kopfstütze, Keilkissen und Hosenträgergurten
  • Das Side Protection System garantiert optimalen Schutz für Ihr Kind bei einem Seitenaufprall
  • Mit Zubehör: Sonnenverdeck (in der Schale integriert), Sitzverkleinerer, Gurt- und Kopfpolster. Optionales Zubehör: Moskitonetz, Regenschutz, Sommerbezug, Fußsack
Angebot
Maxi-Cosi Rubi XP Autokindersitz mit optimalem Seitenaufprallschutz und höhenverstellbarer Kopfstütze, Gruppe 1 (ab 9 Monate bis ca. 4 Jahre, 9-18 kg), schwarz
  • Innovative Gurtführung für kinderleichte Installation mit dem Dreipunkt-Gurt im Auto
  • Praktische Gurthaken ermöglichen ein einfaches Ein- und Aussteigen des Kindes
  • Mit Side Protection System für optimalen Schutz bei einem Seitenaufprall
  • Mehrfach verstellbares Gurtsystem und Kopfstütze - Sitz wächst mit
  • Mit Gurtstraffer für absolut sicheren Halt
Angebot
Maxi-Cosi 75109561 Rodi AirProtect Kindersitz, Gruppe 2/3, 15-36 kg, sparkling grau
  • Einfacher und schneller Einbau mit Hilfe des Dreipunkt-Sicherheitsgurts
  • Geringes Gewicht für mühelosen Wechsel zwischen verschiedenen Fahrzeugen
  • Rückenlehne 2-fach verstellbar: Sitz- und Ruheposition
  • Innovativer Seitenaufprallschutz AirProtect ist im Kopfbereich integriert
  • Optimaler Seitenaufprallschutz für Kopf, Lenden und Hüfte

Was ist eine Babyschale?

Eine Babyschale ist ein spezieller Kinderautositz für Neugeborene und Babys bis etwas 15 Monaten. Natürlich gibt es von Hersteller zu Hersteller Abweichungen der Angabe des empfohlenen Alters.

Ist die Babyschale geeignet für mein Kind?

Natürlich kann die Alters-Angabe vom Hersteller ein Indiz für die Wahl sein, jedoch sollten Gewicht und Größe des Kindes die entscheidenden Faktoren sein.

Sicherheit

Neben der Ergonomie wahrscheinlich der wichtigste Punkt. Wie kannst du die Sicherheit einer Babyschale prüfen fragst du dich bestimmt? In der Regel besitzen die unterschiedlichen Babyschalen verschiedene Prüfsiegel mit der ECE-R-Regelung. Wenn deine Wunsch-Babyschale diese besitzt bist du schon einen großen Schritt weiter.

Ergonomie

Vor allem die bei der Ergonomie wird im Babyschalen Test vom ADAC großer Wert draufgelegt. So werden beispielsweise die verschiedenen Sitze mit Dummys im Auto auf den verschiedenen Sitzgelegenheiten im Auto angebracht. So wird geprüft wie hoch die Chance ist den Sitz falsch anzubringen. Außerdem wird die Polsterung und die Sichtweise im Bezug auf Komfort überprüft.

Zulassungen

Für Babyschalen gibt es verschiedene Normen und Zulassungen die sie erfüllen müssen. Beispielsweise wie weiter unten im Artikel erläutert gibt es Unterschiede in der Regelung vom Isofix. Weitere wichtige Punkte sind die ECE-Regelungen. Welche wir nun ausführlich erläutern möchten.

ECE-Regelung bei Babyschalen

Wichtig zu wissen: Es gibt aktuell 2 ECE-Regelungen die parallel gültig sind. Einmal die ECE-R 44 und die ECE-R 129 Regelung.

Die ECE-Regelungen definieren für die Babyschalen nach welchen Kriterien sie zugelassen sind. So sind Babyschalen die unter die ECE-R 44-Regelung fallen in 4 Klassen aufgeteilt.

Klasse Gewicht Sonstge Anforderungen
0+ 13 Kg nur entgegen der Fahrtrichtung zulässig
I 9 bis 18 Kg entgegen und in Fahrtrichtung möglich
II 15 bis 25 Kg entgegen und in Fahrtrichtung möglich, mit ISOFIX nur in Fahrtrichtung zulässig, nur Sitzerhöhung möglich
III 22 bis 36 Kg mit ISOFIX nur in Fahrtrichtung zulässig, nur Sitzerhöhung möglich

Am 9. Juli 2013 wurde dann beschlossen das die Kriterien für eine Babyschale anders bemessen werden musste, weil Kinder unterschiedlich wachsen und eher von der Größe nicht mehr in einen Kindersitz passen als vom Gewicht her. Deswegen wurde die ECE-R 129-Regelung ins Leben gerufen. Mit dieser Regelung mussten sich Babyschalen-Hersteller umorientieren.

Wie bei der 44er-Regelung wurden hier ebenfalls unterschiedliche Klassen festgelegt.

Klasse Größe
Q0 ≤ 60 cm
Q1 60 bis ≤ 75 cm
Q1.5 75 bis ≤ 87 cm
Q3 87 bis ≤ 105 cm
Q6 105 ≤ 125 cm
Q10 > 125 cm

Wichtig: Wenn du dir eine Babyschale kaufen willst, achten Sie besonders auf die ECE-R-Prüfsiegel

Wenn die Babyschale irgendwann zu klein wird, folgt in der Regel dann ein Kindersitz der nächsten Gruppe.

Bedienbarkeit

Du musst müssen schnell los und willst natürlich noch dein Baby sicher im Auto unterbringen? Doch musst noch vorher die Babyschale im Auto anbringen. Deswegen solltest du vor dem Kauf draufachten, dass du mit dem Anbringen der Babyschale zu Recht kommst und es nicht bei jeder Autofahrt ein regelrechter Kampf wird.

Und so kommen wir gleich zum nächsten Punkt.

Was ist Isofix und brauche ich das?

Isofix ist eine spezielle, für Kinderautositze, konstruiertes Befestigungssystem. Beim Entwickeln wurde besonders auf die Sicherheit und die einfache Bedienbarkeit geachtet. Isofix wurde nach seiner standardisierten Norm benannt, der ISO 13216.

Das Isofix-Befestigungssystem kann in zwei Typen aufgeteilt werden.

  • Fahrzeugspezifische Zulassung
  • Universal-Zulassung

Die Universal-Zulassung gibt es seit 2004 und sie ermöglicht es Kindersitze in Autos zu befestigen die einen dritten Verankerungspunkt besitzen. In der Fahrzeugbedienungsanleitung kannst du unter „Kindersicherung“ nachprüfen ob dein Fahrzeug dafür geeignet ist.

Die Fahrzeugspezifische-Zulassung musst du prüfen ob dein Kindersitz für dein Auto zugelassen ist. Entweder hat ihr Fahrzeughersteller oder der Kindersitzhersteller eine Liste veröffentlicht um die Kompatibilität zu prüfen. Ansonsten veröffentlicht die Unfallforschung der Versicherer (UDV) eine „Isofix-Liste“ in der Sie das nachprüfen können.

Top Tether

In neueren Autos gibt es die „Top Tether-Technik“. Doch was genau ist diese Technik? Es ist ein zusätzlicher Verankerungspunkt der hinter dem Rücksitz im Auto angebracht ist. Damit ist es möglich den Kindersitz nochmal gesondert abzusichern.

Kindersitze mit integriertem Airbag?

Tatsächlich gibt es einen Kindersitz mit Airbags von der Firma Maxi-Cosi. Im Kindersitz Test vom ADAC schnitt das Produkt von Maxi Cosi gut ab. Jedoch ist der Preis mit um die 600 Euro deutlich im höheren Preissegment angesiedelt. Ebenfalls gibt es einen größeren Kritikpunkt beim Kindersitz. Es wurde eine hohe Menge Schadstoff festgestellt.

Was folgt nach der Babyschale?

Wie wir schon ausführlich berichtet haben gibt es verschiedene Gruppen in die Babyschalen und Kindersitze kategorisiert werden. Wenn dein Kind eine Gewichts- und / oder Körpergrößengrenze erreicht hat folgt dann ein Kindersitz der nächsten Gruppe.

Dabei haben die verschiedenen Gruppen unterschiedliche Anforderungen wie beispielsweise „Nur entgegen der Fahrtrichtung zulässig“ oder „nur mit ISOFIX in Fahrtrichtung zulässig“. Das bedeutet für dich, dass du die Babyschale auf ihre ECE-R-Prüfsiegel kontrollieren musst. Damit kannst du sagen welche besonderen Anforderungen der Kindersitz erfüllt.

Wo ist die Babyschale eigentlich am sichersten im Auto?

Zu aller erst ist es wichtig das du den richtigen Kindersitz hast. Achte beim Kauf wie oben erwähnt auf Merkmale wie ISOFIX und die ECE-R-Regelungen. Weiterhin gibt es für Babyschalen eine Erweiterung. Die Isofixbasis. Diese kannst du im Auto anbringen und darauf dann die Babyschale einrasten. Wenn dein Fahrzeug i-Size zertifiziert ist kannst du sicher sein, dass du dort einen i-Size-Sitz befestigen kannst.

Top Tether als Zusatzbefestigungs-Punkt im Auto kann ein weiterer Anhaltspunkt sein um für mehr Sicherheit zu sorgen. Achten in deinem Fahrzeug ob die Gepäckösen eine entsprechende Kennzeichnung haben. Weiterhin gibt es weitere verschiedene Möglichkeiten und Gurte die für mehr Sicherheit sorgen können wie z.B. Hosenträgergurte, Stützfüße, eine gegurtete Basis oder Universalsitze.

Wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten wie du für mehr Sicherheit während der Fahrt sorgen kannst. Alles fängt bei der Wahl der richtigen Babyschale an. Prüfe beim Kauf deiner Babyschale auf die von uns genannten Punkte, dann bist du beim Thema Sicherheit einen großen Schritt weiter.

Gibt es Babyschalen im Flugzeug und wie werden diese angebracht??

Auf zum nächsten Urlaub? Doch wie soll die Babyschale im Flugzeug befestigt werden?

Nach einer anstrengenden, aber schönen Anfangszeit als frische Eltern wollen Sie sich nun als Familie einen Urlaub erlauben? Und plötzlich kommen die ersten Fragen auf. Wann sollte ich mit meinem Baby fliegen? Darf ich Babynahrung mitnehmen? Und darf ich einen Kindersitz mitnehmen ins Flugzeug?

Da gibt es gute Nachrichten! Die meisten Fluggesellschaften haben einen besonderen Service für Familien mit Kindern entwickelt. So dürfen beispielsweise bei Lufthanse ihre eigene Babynahrung mitnehmen. Genau das empfiehlt ihnen die Lufthansa sogar! Nun kommen Sie zu der Frage mit dem Kindersitz? Und da gibt es auch gute Nachrichten. In der Regel stellen die Fluggesellschaften eine Liste mit Kindersitzen zur Verfügung auf der du einsehen kannst, welche Sitze mit ins Flugzeug genommen werden können.

Und bei Zweifel gibt es immer noch die Hotline. So kann der nächste Urlaub kommen!

Kann ich die Babyschale im Einkaufswagen befestigen?

Du willst den Wocheneinkauf erledigen und fragst dich wie du die Babyschale im Einkaufswagen befestigen kannst? Leider gibt es noch keine standardisierte Lösung dafür. Unsere Empfehlung ist, dass du eine Tragehilfe mitnimmst. Somit brauchst du nicht befürchten, dass dein Kind mit der Babyschale aus dem Einkaufswagen rutscht oder du keinen Platz im Einkaufswagen hast. Zusätzlich hast du noch die Hände frei und kannst ohne Probleme deinen Einkauf erledigen.

So solltest du die Babyschale reinigen!

Neue Babyschalen können einen etwas „strengen“ Geruch an sich haben, denn sie werden aus der Produktion direkt in die Verpackung gesteckt. Damit sich dein Kind nicht am Geruch stört und ihrem Kleinen womöglich noch schlecht wird solltest du den Sitz erstmal ein bisschen auslüften. Jeder Hersteller legt seinem Produkt noch eine Anleitung bei, der du die Reinigungsmöglichkeiten entnehmen kannst. In der Regel sollte der Bezug vom Sitz abnehmbar sein. Somit kannst du ihn ganz bequem in die Waschmaschine tun.

Babyschalen Test & Kindersitz Test: Stiftung Warentest und der ADAC prüfen

Stiftung Warentest hat einen Babyschalen Test durchgeführt, genau wie der ADAC einen Kindersitz Test durchgeführt hat. Beide Parteien haben dabei viele verschiedene Modelle aus den diversen Klassen auf Punkte wie Handhabung, Ergonomie, Schadstoffe und einige weitere Punkte geprüft. Mehr über den Kindersitz Test vom ADAC finden Sie im Video.

Weitere interessante Inhale

Bist du auf der Suche nach weiteren Produkten um für die Sicherheit dein Babys zu sorgen? In unserem Babyphone Test findest du die besten Produkte um im Haus auf dein Kind aufzupassen.

Quellen und weiterführende Links

https://www.test.de/Autokindersitze-im-Test-1806826-0/

https://www.adac.de/verkehr/kindersicherheit/kindersitztest/

https://www.adac.de/infotestrat/tests/kindersicherung/kindersitz-test/default.aspx

https://udv.de/

Titelbild: Datei-ID 210545960, liudmilachernetska@gmail.com – Depositphotos.com

Posted by Denis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.